Die Stimme Kroatiens

21:35 / 14.05.2021.

Autor: Natali Tabak Gregorić

946 Mio. Kuna für die Kulturbranche

Illustration (Foto:HRT)

Illustration (Foto:HRT)

Foto: - / HRT

Unter anderem sollen kulturhistorisches Gebäude energetisch saniert werden.

Neben dem Tourismus- und Verkehrssektor ist auch die Kulturbranche von der Pandemie sehr getroffen.

Aus dem nationalen Wiederherstellungs- und Resilienzplan sollen daher 946 Millionen Kuna für den Kultursektor bereitgestellt werden.

Dies erklärte heute die Kulturministerin Nina Obuljen Koržinek auf einer Regierungssitzung

Der Schwerpunkt wird dabei auf Wettbewerbsfähigkeit und Anpassung an ein digitales Umfeld liegen.

Auch sollen Gebäude, die Kulturgüter sind, energetisch saniert werden.

Diesbezüglich sagte Obuljen Koržinek: "Wir sprechen über die Schaffung von Lebens- und Geschäftsbedingungen in kulturhistorischen Gebäuden, die den Bedingungen in zeitgenössischen Gebäuden entsprechen. Auf diese Weise werden wir verhindern, dass die Menschen kulturhistorischen Gebäude verlassen."

(Quelle:HRT)

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!