Die Welttourismusmesse – World Travel Market (WTM) in London (Foto: Das Ministerium für Tourismus) Die Welttourismusmesse – World Travel Market (WTM) in London (Foto: Das Ministerium für Tourismus)

Der Regisseur des Werbeclips, der in bekannten kroatischen Orten entstand, ist Nevio Marasović. Der kroatische Tourismusverband betonte, dass es sein Ziel sei, Kroatien durch bekannte und erfolgreiche Personen zusätzlich auf dem internationalen Markt zu etablieren. Unterstützt wurde der Werbespot von Luka Modrić, Ivan Rakitić, Mario Mandžukić, Mateo Kovačić, Dejan Lovren, Dario Šarić, Marin Čilić, 2Cellos, Maksim Mrvica und Zrinka Cvitešić.

Ein weiterer Anreiz für die Verwirklichung dieses Spots, sind die anstehenden Sportereignisse, wie die Fußball Weltmeisterschaft, die Olympischen Winterspiele und die Europameisterschaft im Handball, im kommenden Jahr.

Novi spot Hrvatske turističke zajednice

Novi spot Hrvatske turističke zajednice

02:53

Bei der Vorführung des Videospots, der auf dem kroatischen Stand präsentiert wurde, waren 200 Teilnehmer, Partner, sowie Repräsentanten aus den Medien anwesend. In diesem Anliegen wurde auf die Relevanz von neuen Promotionsaktivitäten hingewiesen. Darüber sprachen der kroatische Tourismusminister Gari Cappelli und seine Ratgeberin Barbara Mesić, wie auch der Manager des kroatischen Tourismusverbandes HTZ Kristijan Staničić

Das neue Werbevideo ist ein Resultat der Analyse einheimischer und ausländischer Fachöffentlichkeit. Unser Ziel war es unser Tourismusangebot, bzw. die kroatische ökologische und kulturelle Schönheit mit unseren Sportlern und Künstlern zu verbinden. Diese sind global anerkannte Prominente und zweifellos die optimalen Förderer Kroatiens in der Welt, äußerte Barbara Mesić. Die Hauptmitwirkenden des Werbevideos waren bereit sich ohne Entgelt daran zu beteiligen.  

Einen höheren Rang erlang das Projekt durch seinen Wohltätigkeitszweck. Der kroatische Tourismusverband wird eine halbe Million Kuna für Wohltätigkeitszwecke zur Verfügung stellen. Jeder der Mitwirkenden wird somit 50 Tausend Kuna dem Verein für kranke Kinder spenden.