Grillen auf dem Jarunsee in Zagreb (Foto: Marko Prpic/PIXSELL) Grillen auf dem Jarunsee in Zagreb (Foto: Marko Prpic/PIXSELL)

Wo verbringt man den 1. Mai in Zagreb?

Wenn der Frühling richtig zum Vorschein kommt, die Pflanzen blühen und sich langsam die langen warmen Sommernächte bemerkbar machen, beginnt auch zugleich die Grillsaison. Ein Datum, das irgendwie für mich in diesem Zusammen am ausschlaggebendsten ist, ist der 1. Mai. Irgendwie verspüre ich an diesen Tag den Wunsch am künstlich angelegten See Jarun in Zagreb zu sein und nirgendwo anders. Auch wenn ich mich zufällig nicht in Zagreb oder sogar an diesem Tag mich im Ausland befinden sollte, wünsche ich mir an diesen Tag am Jaruner- See zu sein und zu grillen und meine freie Zeit am 1. Mai, dem Tag der Arbeit so zu verbringen. Irgendwie assoziiere ich Grillen am 1.Mai einfach mit dem See Jarun. Eins ohne das andere ist für mich nicht möglich.

Was ist an dem Jarun so besonders?

Vielleicht gar nichts. Doch irgendwie die Kombination aus vielen Freizeitaktivitäten machen ihn für mich zu einem geeigneten Ort zu jeder Jahreszeit, um seien Freizeit zu genießen.

Der Jarun ist an dem Fluss Save ein künstlich angelegter See mit einem großen Freizeit- und Sport-Park. Er bietet viele Freizeitmöglichkeiten. Man kann um ihn herum Joggen, Rad- oder Rollerskatefahren, sich mit Freunden auf einen Kaffee treffen, mit Kindern die Zeit verbringen oder sich einfach mit einem hübschen Mädchen auf ein Date verabreden.

Des Weiteren kann man in Restaurants am Jarun schön essen gehen, am Abend und am Wochenende beginnt das Nachtleben in Zagreb, wo die jungen Leute in Großraumdiskotheken fortgehen können. Oft finden am Jarun auch Hochzeiten, sowie an der Regattastrecke Kanu- und Ruderwettkämpfe statt. Im Sommer kann man im Jarun auch schwimmen, um sich von der großen Hitze im Großstadtgeflecht abzukühlen. In den Sommermonaten findet jährlich dort das Inmusic-Festival statt.

Am 1.Mai ist der ganze Jarun voll mit Menschen, die schon um fünf Uhr morgens an den Jarun kommen, um sich einen Grillplatz zu ergattern, sonst hat man keine Chance einen Grillplatz zu bekommen. Dies konnte ich auch nicht glauben, dass jemand um fünf Uhr morgens aufsteht um an dem Jarun zu gehen. Aber gut, man lernt eben nie aus.

01.Mai in Stuttgart?

In Stuttgart hatte ich immer das Gefühl, dass die Menschen am 01. Mai ihre Ruhe haben wollten und zu Hause blieben, Türen und Fenster verschlossen hatten, um ja nicht gestört zu werden und sich von der harten Arbeitswoche zu erholen. Aus diesem Grund fiel es mir immer irgendwie schwer Leute für einen Trip zu dem Max-Eyth-See zu begeistern.

Wie auch immer die Situation aussehen mag, ich mache mich mit meinem neu gekauften Mountainbike auf den Weg und fahre zu aller erst an der Save entlang, um ein paar Runden um den Jarun zu drehen und um dann in netter Gesellschaft und Grillfleisch den 1.Mai ausklingen zu lassen. Die Grillsaison ist eröffnet!

 

Tonči Petrić arbeitet als Journalist und Rundfunksprecher für das deutschsprachige Programm der Stimme Kroatiens bei dem kroatischen Rundfunk HRT. Er lebt seit einem Jahr in Zagreb und berichtet in seinem Blog über seine Erfahrungen in Kroatien.

Die dargelegten Ansichten oder Meinungen des Autors spiegeln nicht unbedingt die Position des kroatischen Rundfunks und Fernsehens HRT wider.