Die Stimme Kroatiens

16:33 / 22.03.2022.

Autor:

Zwei Jahre nach dem verheerenden Erdbeben in Zagreb

Zagreb - zwei Jahre nach dem Erdbeben

Zagreb - zwei Jahre nach dem Erdbeben

Foto: HRT / IMS

Genau um 6.24 Uhr am 22. März 2022 traf ein Erdbeben der Stärke 5,5 auf der Richterskala die kroatische Hauptstadt. Musiker haben mit einem Konzert am frühen Morgen in der Vatroslav-Lisinski-Konzerthalle an dieses schreckliche Ereignis gedacht und dabei auch eine Botschaft der Hoffnung und des Optimismus versendet.

Das Erdbeben verursachte eine Reihe von Schäden am kulturellen und historisch-architektonischen Erbe der Stadt Zagreb, einschließlich der Spitze des Südturms der Zagreber Kathedrale.


Zahlreiche Wohngebäude wurden beschädigt oder zerstört, wie Häuser, Kirchen, Krankenhäuser und anliegende Autos, während schwangere Frauen, Babys und medizinisches Personal aus der Entbindungsstation des Petrova-Krankenhauses auf die Straße und in die Kälte hinausrennen mussten.


Viele Institute in der Innenstadt wie das kroatische Musikinstitut wurden schwer beschädigt und wurden wegen Sanierungsarbeiten geschlossen.


27 Menschen sind beim Erdbeben verletzt worden, auch ein 15-jähriges Mädchen, das zwei Tage später an den Folgen im Krankenhaus verstorben ist.


Am vergangenen Samstag begann der Abriss des schwer beschädigten Gebäudes in der Petrinjska-Straße 25, das zu einem Symbol des Erdbebens in Zagreb geworden ist. Nach Aussagen des stellvertretenden Bürgermeisters von Zagreb, Luka Korlaet, hat das Gebäude seine mechanische Festigkeit und Stabilität verloren und musste abgerissen werden, da es ein Sicherheitszeitrisiko für die Bürger darstellte.


Bisher wurden insgesamt 133 zerstörte Gebäude nach Angaben der staatlichen Bauinspektion abgerissen.

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!