Die Stimme Kroatiens

00:41 / 09.10.2021.

Autor: Tonči Petrić

Zagreb: Jahrestagung der Europäischen Journalisten–Föderation

Jahrestagung der europäischen Journalisten–Föderation in Zagreb

Jahrestagung der europäischen Journalisten–Föderation in Zagreb

Foto: Tonči Petrić (Screenshot HND) / HRT

Der kroatische Journalismus-Verband HND und die Gewerkschaft kroatischer Journalisten haben am Freitag die Europäische Journalisten-Föderation in Zagreb empfangen.

Heute und am Samstag findet in der kroatischen Hauptstadt die Jahrestagung der europäischen Journalisten–Föderation statt. Im Fokus der zweitägigen Gespräche und Diskussionen steht die europäische, lokale und globale Medienfreiheit sowie die Sicherheit von Journalisten.


"Heute ist ein guter Tag für den Journalismus, weil unsere Kollegen Maria Resa und Dmitri Muratov den Friedensnobelpreis erhalten haben und es das größte Geschenk an unsere Jahresversammlung hier in Zagreb ist", sagte der Präsident der Europäischen Journalistenvereinigung (EFJ) Mogens Blicher Bjerregård zu Beginn der EJF-Vollversammlung. Hunderte von prominenten Journalisten, Präsidenten von Journalistenorganisationen und Gewerkschaften aus ganz Europa und viele hochrangige Gäste sind bei der Jahrestagung anwesend.


Die Ministerin für Kultur und Medien, Nina Obuljen Koržinek wies darauf hin, dass die Verleihung des Nobelpreises an Journalisten eine große Anerkennung des Berufs und seiner herausragenden Rolle bei der Erhaltung der Tätigkeit und des öffentlichen Gutes sei.


In der Einleitung zu seiner Begrüßungsrede schickte der Präsident des Kroatischen Journalistenverbandes, Hrvoje Zovko, einen großen Gruß an seine Kollegen in Weißrussland, die unter großem Terror und Druck leiden. Was mit ihnen geschieht, ist auch eine große europäische Schande. Wir brauchen mehr denn je ehrlichen und kritischen Journalismus im öffentlichen Interesse, erklärte Zovko.


Staatspräsident Zoran Milanović sagte, dass ohne einen unabhängigen Journalismus, eine freie Justiz und die akademische Gemeinschaft es keine liberale Demokratie gäbe.


Im Anschluss an den ersten Tag der Versammlung wurde eine Podiumsdiskussion zum Thema "Druck auf Journalisten und Medien in der Region" organisiert, bei der professionelle Journalistenverbände aus der Region einen Sicherheitsindex für Journalisten vorstellt haben, ein Instrument zur Messung von Veränderungen in der mittelbaren Umgebung, die sich direkt auf die Sicherheit von Journalisten und anderen Medienmitarbeitern bei der Ausübung ihrer Arbeit auswirken. 


Der kroatische Journalistenverband wurde am 18. Dezember 1910 gegründet und ist einer der ältesten Berufsverbände in Kroatien.

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!