Die Stimme Kroatiens

19:55 / 19.11.2021.

Autor: Natali Tabak Gregorić

Weitere Demos gegen Covid-Zertifikate

Illustration

Illustration

Foto: HRT / HTV

Demonstranten fordern nach  öffentlicher wissenschaftlicher Debatte.

In den letzten 24 Stunden wurden in Kroatien 2.234 Corona-Neuinfektionen verzeichnet. 


Die Testpositivitätsrate lag bei 40 Prozent. Mit oder an dem Virus starben 65 Menschen. 


Gegenwärtig werden in Krankenhäusern 2 Tausend 5 hundert 39 Corona-Patienten behandelt. 


327 von ihnen werden künstlich beatmet. Bisher sind 55,67 Prozent der erwachsenen Bürger hierzulande vollständig geimpft. 


Alle Beschäftigten in staatlichen und öffentlichen Einrichtungen, die sich nicht haben impfen lassen, müssen sich weiterhin alle 48 Stunden einem Corona-Test unterziehen.


In ganz Kroatien wird weiterhin gegen COVID-Zertifikate demonstriert. 


 In der Hafenstadt Split versammelten sich die Demonstranten vor dem Gebäude der Bezirksversammlung und forderten den Gespan Blaženko Boban zu einem Gespräch auf.


"Bezüglich der Covid-Zertifikate gibt es keinen Gesundheitskonsens. Das ist ein großes Problem, denn das Zertifikat wird der Öffentlichkeit als gesundheitliches Dokument vorgelegt. Wir können nicht akzeptieren, dass ein so ernstes Dokument, das Segregation, Diskriminierung und Bedrohung der Menschenrechte bedeutet und von dem wir nicht wissen, wie lange es umgesetzt wird, so leichtfertig und ohne öffentliche wissenschaftliche Debatte gegensätzlicher Standpunkte, angenommen wird", erklärte eine der Demonstrantinnen namens Daniela. 


Der Gespan Blaženko Boban erwiderte daraufhin: "In meinem eigenen Namen kann ich nur sagen, dass ich der globalen Wissenschaft dankbar bin, dass wir zu diesem Impfstoff gekommen sind, denn ich glaube, ohne ihn wäre ich heute nicht hier."







Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!