Die Stimme Kroatiens

21:57 / 03.12.2021.

Autor: Tonči Petrić

Vakzin von Valneva: Regierung genehmigt Kauf

Illustration

Illustration

Foto: Grgo Jelavic/Zeljko Lukunic/Zvonimir Barisin / PIXSELL/Shutterstock

In Kroatien sinkt die Zahl der Corona-Neuinfektionen weiter. In den vergangenen 24 Stunden wurden 4.521 Neuinfektionen registriert, was rund 1000 weniger Fälle sind als am Freitag letzter Woche sind.

Die Testpositivitätrate lag bei 37 Prozent. Weitere 53 Menschen sind virusbedingt verstorben. Gegenwärtig werden in den kroatischen Krankenhäusern 2.400 Corona-Patienten behandelt. 313 von ihnen werden künstlich beatmet. Eine neue Omicron-Variante des Coronavirus wurde in Kroatien noch nicht entdeckt, aber etwa 30 Länder haben Fälle der Infektion bestätigt.


Viele europäische Länder verzeichnen die höchste Zahl an Neuinfektionen seit Beginn der Pandemie, weshalb die Maßnahmen für Ungeimpfte verschärft werden. In der Vorweihnachtszeit führt Deutschland strenge Restriktionen ein. Auch wird über eine Impfpflicht nachgedacht.


Fünfte Corona-Welle


Die Krankenhäuser werden bis Ende des Jahres überlastet sein, und die Frage ist, was uns nach dem Jahreswechsel erwartet, sagte Krešimir Luetić, der Vorsitzende der Kroatischen Ärztekammer gegenüber HRT. Es sei ziemlich sicher, dass die fünfte Welle folgen werde, die Frage sei nur, wann sie beginnen und wie stark sie sein werde, warnte Luetić. Er wies auch darauf hin, dass die Ärzteschaft vor einem Monat einen Vorschlag an die Regierung und den Zivilschutz geschickt habe, COVID-Zertifikate verpflichtend für das Betreten aller öffentlichen Räumlichkeiten zu machen.


Gesetz zum Schutz der Bevölkerung vor Infektionskrankheiten


Den Ankündigungen entsprechend hat die Regierung Änderungen des Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung vor Infektionskrankheiten ins parlamentarische Eilverfahren geleitet. Der Vorschlag wird nächste Woche im Parlament debattiert. Für die Nichteinhaltung der Regeln bezüglich COVID-Zertifikaten in öffentlichen und staatlichen Einrichtungen werden nach dem neuen Gesetz hohe Strafen gegen die Verantwortlichen verhängt.


Nova-Vax-Impfstoff von Valneva


Auf ihrer Sitzung genehmigte die kroatische Regierung den Kauf von mehr als 536.000 Dosen des neuen Impfstoffs, der von Valneva hergestellt wird. Der Nova-Vax-Impfstoff wird nächstes Jahr auch in der Europäischen Union erhältlich sein.

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!