Die Stimme Kroatiens

20:30 / 05.08.2022.

Autor: Natali Tabak Gregorić

Tag des Sieges, der heimatlichen Dankbarkeit und der kroatischen Veteranen

Ein Foto vom Tag der Befreiung von Knin

Ein Foto vom Tag der Befreiung von Knin

Foto: HTV / HRT

Die Militäroperation Sturm begann am 4. August 1995, als kroatische Streitkräfte einen Angriff entlang einer Front starteten, die sich über mehr als 630 Kilometer erstreckte. 

Heute ist der Tag des Sieges, der heimatlichen Dankbarkeit, der Tag der kroatischen Veteranen und der 27. Jahrestag der Militäroperation Sturm. 


In Knin fand die zentrale Feierlichkeit statt; beginnend mit einer Kranzniederlegung zu Ehren all derer, die ihr Leben für die kroatische Unabhängigkeit gaben. 


Danach wurde die kroatische Flagge auf der Kniner Festung gehisst und auch wurden die Namen der 242 Getöteten und zweier vermisster Soldaten in der Operation Sturm, verlesen.


Die Militäroperation Sturm begann am 4. August 1995, als kroatische Streitkräfte einen Angriff entlang einer Front starteten, die sich über mehr als 630 Kilometer erstreckte. 


Die Offensive befreite fast ein Fünftel des Landes, darunter Knin, das Kommandozentrum der serbischen Besatzung.


Eine heilige Messe wurde heute für all diejenigen zelebriert, die ihr Leben für die kroatische Unabhängigkeit gaben.


Der pensionierte Generalleutnant Mladen Markač, einer der Kommandanten der kroatischen Streitkräfte, während der Operation Sturm, stellte in seiner Ansprache fest, dass es viele Versuche gab, die Legitimität der Offensive zu beschmutzen.


Auch hochrangige Staatsbeamte nahmen heute an der Feierlichkeit in Knin teil. 


In seiner Ansprache sagte der kroatische Premierminister Andrej Plenković, dass Kroatien die Versuche Belgrads, den Unabhängigkeitskampf des kroatischen Volkes zu beschmutzen, niemals akzeptieren werde.


Kroatiens Präsident Zoran Milanović betonte seinerseits, Kroatien sei Erpressung und Druck ausgesetzt gewesen und gezwungen worden, seine besten Bürger nach Den Haag zu schicken, um sich einer unerhörten Anklage zu stellen.


Der kroatische Parlamentspräsident Gordan Jandroković forderte die Einheit aller kroatischen Bürger bei der Arbeit für eine bessere Zukunft.


Zehntausende Menschen aus dem ganzen Land nahmen an den heutigen Feierlichkeiten in Knin teil. 


Ihr Gastgeber war der stolze und emotionale Bürgermeister von Knin, Marijo Ćaćić.


Auch der Bürgermeister von Zagreb, Tomislav Tomašević, und sein Kollege aus Split, Ivica Puljak, waren vor Ort.



Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!