Die Stimme Kroatiens

20:28 / 09.10.2021.

Autor: Natali Tabak Gregorić

Sitzung der Direktion für den Wiederaufbau nach dem Erdbeben

Petrinja, Archivbilder

Petrinja, Archivbilder

Foto: HRT / HRT

Bisher wurden 617 Häuser renoviert und 378 Gebäude abgerissen. 

In Petrinja fand heute eine Sitzung der Direktion für den Wiederaufbau nach dem Erdbeben statt.


Bisher wurden, nach dem Erbeben im Dezember letzten Jahres, 617 Häuser renoviert und 378 Gebäude abgerissen. 


Es wurden Maßnahmen zur Beschleunigung des Wiederaufbauprozesses und zur Sanierung minderwertiger Bauten angekündigt.


"Ich sage das ganz klar, wir haben bereits einige Verträge mit Auftragnehmern gekündigt, und als Leiter der Direktion sende ich eine klare Botschaft an alle, die meinen, mit minderwertigen Arbeiten durchkommen zu können, oder mit Untervergabe an Dritte rechnen, dass dies nicht klappen wird", mahnte Tomo Medved, der stellvertretende Premierminister. 


Darko Horvat, der Minister für Bau, Raumordnung und Staatseigentum, fügte dem hinzu: "Es ist nicht mehr erforderlich, die Zustimmung zum Abriss von Gebäuden, die eine Bedrohung für die umgebende Struktur und die Menschen darstellen, einzuholen. Diese Entscheidungen werden jetzt einfach vom Inspektor getroffen und durch die Auftragnehmer werden diese Gebäude umgehend abgerissen."



Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!