Die Stimme Kroatiens

16:55 / 28.01.2022.

Autor: Tonči Petrić

Mehr als 15.500 Corona Neu-Infektionen

Coronavirus in Kroatien

Coronavirus in Kroatien

Foto: Goran Stanzl/Boris Scitar/Nikola Cutuk/Patrik Macek / PIXSELL

Innerhalb der letzten 24 Stunden sind in Kroatien mehr als 15.500 Corona Neu-Infektionen bestätigt worden. Davon waren 9.924 mit einem PCR-Test registriert worden, 5.705 durch einen Antigen-Schnelltest.

Leider sind weitere 65 Personen coronabedingt verstorben. In den Krankenhäusern werden rund 2000 Covid-Patienten behandelt.


Dr. Ivo Ivić, Leiter der Abteilung für Infektionskrankheiten am Klinikum Split, kommentiert die schwarze Bilanz von 15 Covid-Todesfällen im Klinikum Split und sagte, dass die letzte Woche eine der schwierigsten im Krankenhaus war. Er äußert sich frustriert darüber, dass viele verstorbene Patienten im hohen Alter und ungeimpft waren: „Dies ist unmöglich zu verstehen. Es ist eine ältere Generation, die sich in der Vergangenheit pflichtbewusst impfen ließ und die Ratschläge von Medizinern und Wissenschaft nicht infrage stellte. Jetzt ist das nicht der Fall. Es scheint, dass soziale Medien hierbei jetzt eine Rolle gespielt haben.“ Dabei waren all diejenigen beteiligt, welche die Wirksamkeit der Impfstoffe infrage gestellt und die Gefahren des Coronavirus heruntergespielt haben.“


Selbstisolation von 7 auf 5 Tage?


Innenminister Davor Bozinović gab bekannt, dass erwägt werde, die Selbstisolation von 7 auf 5 Tage zu verkürzen.  Er sagt, er werde alles am Samstag bei einer Sitzung mit Epidemiologen besprechen.


Coronavirus im öffentlichen Dienst


Aufgrund der wachsenden Zahl von Covid-Infektionen sind immer mehr Beschäftigte des öffentlichen Dienstes krankgeschrieben oder in Selbstisolation, sodass der öffentliche Dienst nur eingeschränkt funktioniert. Der öffentliche Personennahverkehr in Zagreb ist davon sehr betroffen.


Coronavirus in den Schulen


Darüber hinaus befinden sich derzeit 30.000 Schulkinder in Selbstisolation. Das Bildungsministerium arbeitet gegenwärtig einen Plan aus, die Corona Tests jede Woche zu Hause durchzuführen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen und so viele Kinder wie möglich in der Schule zu behalten.

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!