Die Stimme Kroatiens

21:52 / 10.05.2022.

Autor: Martina Perković

Kroatien verurteilt Orbans Aussagen aufs Schärfste

Historische Landkarte Ungarns

Historische Landkarte Ungarns

Foto: Agenda / HRT

Kroatien verurteilt die Aussagen des ungarischen Premiers Viktor Orban aufs Schärfste.

"Wenn sie uns das Meer nicht genommen hätten, hätten auch wir einen Hafen", sagte Orban und bezog sich dabei auf die kroatische Küste, die einst Teil der Österreichisch Ungarischen Monarchie war. Der Botschafter Ungarns in Kroatien - wurde zu einem Gespräch in das Außenministerium eingeladen.

Davor Božinović, Stellvertretender Premier und Innenminister, dazu: "Wir verurteilen aufs Schärfste alle Gebietsansprüche - auch wenn sie nur mündlich ausgesprochen wurden. Ich kann nur annehmen, dass die Erklärung für einige innenpolitische Zwecke gemacht wurde. Die territoriale Integrität Kroatiens steht nicht in Frage. Daran besteht kein Zweifel. Kroatische Staatsbürger haben absolut nichts zu befürchten."

Auch die Vorsitzende des Grün-Linken-Blocks Sandra Benčić kritisierte die Aussagen sowie die Beziehung der kroatischen Regierung zur ungarischen.

"Viktor Orban hat eine Reihe von Äußerungen gemacht, die Kroatien beleidigen; und in bestimmten Kontexten könnten sie als bedrohlich angesehen werden. Aus diesem Grund haben wir die enge Beziehung, die Plenković zur ungarischen Regierung hat, nie verstanden und warum unser gesamter Energiesektor so eng mit der Energiepolitik der ungarischen Regierung verbunden ist."

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!