Die Stimme Kroatiens

19:44 / 30.08.2021.

Autor: Martina Perković

Fünftes kroatisches Kontingent sticht in See

Auch Präsident Zoran Milanović verabschiedete das fünfte Kontingent

Auch Präsident Zoran Milanović verabschiedete das fünfte Kontingent

Foto: HTV / HRT

Das fünfte kroatische Kontingent nimmt an der Operation "Sea Guardian" der NATO im Mittelmeer teil. Das 45 Meter langes Schiff "Vukovar" der kroatischen Marine und 32 Besatzungsmitglieder wurden im Militärhafen Lora in Split verabschiedet.

Im Mittelmeer soll das Schiff rund einen Monat verweilen und an Übungen zum Schutz der See teilnehmen. Die kroatische Marine nimmt bereits seit drei Jahren an der Operation „Sea Guardina", mit den Schiffen „Dubrovnik“ und „Vukovar“ teil.

Durch den Austausch wertvoller Erfahrungen leistet die kroatische Marine einen direkten Beitrag zur Stärkung des kollektiven Schutzes und Verteidigung des Bündnisses im Mittelmeerraum. Außerdem fördert die Teilnahme die Stärkung der Fähigkeiten und der Interoperabilität mit Verbündeten, erklärte Admiral Ivo Raffanelli.

Verteidigungsminister Mario Banožić war ebenfalls zugegen:

„Dies ist das fünfte Kontingent, das seit 2018 an dieser gemeinsamen Mission teilnimmt, was beweist, dass sich unsere Verbündeten immer auf uns verlassen können. Ruhige See und schöne Winde! Ich möchte, dass Sie diese Mission erfolgreich abschließen, wie die vier Kontingente vor Ihnen."

„Ihre Mission ist es, die vor Ihnen liegenden Aufgaben zu erledigen. Sie müssen nicht nur die nationalen Interessen Kroatiens schützen, sondern auch Ihre eigene Sicherheit und die Ihrer Kollegen“, sagte Robert Hranj, militärischer Befehlshaber der kroatischen Streitkräfte.

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!