Die Stimme Kroatiens

17:03 / 15.02.2022.

Autor: Natali Tabak Gregorić

Fakultäten werden Studenten nicht zwingen können, ein COVID-Zertifikat vorzuweisen

Präsident des Verfassungsgerichts, Miroslav Šeparović

Präsident des Verfassungsgerichts, Miroslav Šeparović

Foto: Patrik Macek / PIXSELL

Das Verfassungsgericht hat heute entschieden, dass Covid-Zertifikate im öffentlichen Sektor verfassungsgemäß und legal sind.

In den letzten 24 Stunden wurden in Kroatien 6538 Corona-Neuinfektionen mittels PCR- und Antigenschnelltest verzeichnet. 


Das sind rund 4 Tausend weniger als am Dienstag vor einer Woche. 


Gesundheitsexperten erwarten, dass die Anzahl an Todesfälle in Verbindung mit Corona in den nächsten zehn Tagen zurückgehen wird.


In Kroatien gibt es nun einige mehr Impfteams, mit denen die Bürger einen Termin für eine Impfung zu Hause vereinbaren können…


Das Verfassungsgericht hat heute entschieden, dass Covid-Zertifikate im öffentlichen Sektor verfassungsgemäß und legal sind.


Der Präsident des Verfassungsgerichts Miroslav Šeparović äußerte diesbezüglich:


„Wir haben diese Maßnahme als geeignet beurteilt. Die Zahlen aus dem Dezember zeigen, dass insgesamt um die 800 Tausend Tests durchgeführt wurden, von denen 11 Tausend positiv waren. Daher war diese Maßnahme definitiv gut. Sie war notwendig und wir haben keine weniger restriktiven Maßnahmen gesehen, mit denen man solch ein Ergebnis hätte erzielen können. Auch sind wir der Meinung, dass sie den Bürgern keine übermäßige Belastung auferlegt haben. Denn die Bürger haben immer die Auswahl, ob sie sich testen oder impfen lassen wollen.“


Entschieden wurde zudem, dass Hochschulen und Fakultäten die Studenten nicht zwingen können, beim Eintritt in solche Institution Covid-Zertifikate oder einen Test- bzw. Impfnachweis vorweisen zu müssen. 

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!