Die Stimme Kroatiens

01:59 / 05.01.2022.

Autor: Tonči Petrić

Erster Fall der "Flurona" in Kroatien registriert

Coronavirus in Kroatien

Coronavirus in Kroatien

Foto: Goran Stanzl/Boris Scitar/Nikola Cutuk/Patrik Macek / PIXSELL

Nach Angaben des nationalen Zivilschutzes wurden in den letzten 24 Stunden 5.845 Coronavirus-Neuinfektionen in Kroatien registriert.

Der starke Anstieg an Corona-Neuinfektionen von Woche zu Woche wird den sozialen Zusammenkünften über die Weihnachtsfeiertage zugeschrieben. Dies veranlasste Gesundheitsminister Vili Beroš zu der Aussage, dass Kroatien in eine fünfte Welle der Pandemie eintritt. Während die Omikron-Variante in Kroatien noch nicht weit verbreitet ist, plädierte der Minister erneut für eine Impfung.


"Objektiv gesehen muss man sagen, dass auch Geimpfte sich mit dem Coronavirus infizieren können. Allerdings ist nach aktuellen Daten damit zu rechnen, dass sie ein weniger schweres Krankheitsbild entwickeln werden. Darüber hinaus sind diejenigen, die eine Boosterdosis erhalten haben, noch besser gegen die Omikron-Variante geschützt. Dies ist von grundlegender Bedeutung. Aus diesem Grund sollten die Menschen zu Impfstellen im ganzen Land strömen," erklärte Beroš.


Flurona


Kroatien bestätigte den ersten Fall der "Flurona", einer Doppel-Infektion aus Grippe und Corona. Mikrobiologen des Lehrinstituts für öffentliche Gesundheit sagten, dass Doppel-Infektionen relativ häufig vorkommen können.


"Wir haben den ersten Fall einer Doppel-Infektion bei einer Patientin festgestellt, der sowohl die saisonale Grippe als auch das Coronavirus hat. Ich möchte darauf hinweisen, dass dies nichts Ungewöhnliches ist. Menschen können gleichzeitig mit zwei Viren oder Krankheitserregern infiziert sein. Im Moment geht es der Patienten gut. Sie ist im jungen Alter und zeigt keine ernsthaften Symptome," erklärte die Leiterin des Lehrinstituts für öffentliche Gesundheit Sandra Šikić.


Alemka Markotić, die Leiterin der Universitätsklinik für Infektionskrankheiten Dr. Fran Mihaljević sagte, dass in den letzten 10 Tagen einige Verdachtsfälle aufgetreten sind: "Wir verfügen über die Technologie und entsprechende Tests, die das Vorhandensein von zwei Krankheitserregern gleichzeitig nachweisen können. Diese Methode wenden wir bei Verdacht auf eine Doppel-Infektion an. Ich muss darauf hinweisen, dass dies keine spektakuläre Entdeckung ist. Es können doppelte und manchmal auch dreifache Infektionen auftreten."


Es werden gegenwärtig in den Krankenhäusern 1.817 Covid-Patienten behandelt, von denen 233 künstlich beatmet werden müssen. Weitere 46 Menschen sind an den Folgen der Krankheit in den letzten 24 Stunden in Kroatien gestorben.

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!