Die Stimme Kroatiens

15:47 / 07.05.2021.

Autor: Tonči Petrić

Elektronische Mautgebühren werden auf Autobahnen eingeführt

IIlustration (Foto: Vlada HR)

IIlustration (Foto: Vlada HR)

Foto: - / -

Jeder, der sich in der Vergangenheit in den Sommermonaten auf den kroatischen Autobahnen befand, konnte Zeuge von kilometerlangen Staus an Mautstellen werden. Diese Wartezeiten soll zukünftig der Geschichte angehören.

Kroatien beabsichtigt eine elektronische Mauterhebung einzuführen. Der Verkehrsminister Oleg Butković erklärte in diesem Zusammenhang, dass Kroatien grünes Licht von der Europäischen Kommission erhalten habe.

"Wir haben dieses Projekt, in Höhe von 500 Millionen Kuna, im Rahmen von EU-Fonds eingereicht. In Gesprächen mit der Europäischen Kommission erhielt das Projekt grünes Licht, da die Digitalisierung und die Einführung eines neuen, modernen Mautsystems auf allen Abschnitten der kroatischen Autobahnen, einschließlich der Abschnitte Bina-Istra und der Autobahn Zagreb-Macelj, alle Anforderungen und Notwendigkeiten von heute am besten erfüllt", sagte Butković.

Butković wies auch darauf hin, dass die Projektdokumentation kurz vor dem Abschluss stehe und dass noch auf die offizielle Genehmigung der Europäischen Kommission gewartet wird, damit eine öffentliche Ausschreibung für die Einführung eines neuen Bezahlungssystems ausgeschrieben werden kann.

Das neue Bezahlungssystem soll kontaktlos ablaufen, sodass die Schranken an Mautstellen der Vergangenheit angehören sollen.

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!