Die Stimme Kroatiens

21:43 / 05.08.2021.

Autor: Natali Tabak Gregorić

Der Tag des Sieges und der heimatlichen Dankbarkeit wurde heute in ganz Kroatien gefeiert.

Knin, Illustration

Knin, Illustration

Foto: Milan Sabic / PIXSELL

Neben der zentralen Feier in Knin wurde der Tag des Sieges und der heimatlichen Dankbarkeit in allen Städten des Landes gefeiert.

Heute ist der Tag des Sieges und der heimatlichen Dankbarkeit sowie auch der 26. Jahrestag der Militäroperation Sturm, bei der ein großer Teil des von serbischen Rebellen besetzten kroatischen Territoriums, befreit wurde.


 Die zentralen Feierlichkeiten fanden in der Stadt Knin, die am 5. August 1995 befreit wurde, statt. 


In Knin waren heute unter anderem auch der kroatische Premierminister Andrej Plenković und der kroatische Parlamentspräsident Gordan Jandroković.


Premierminister Plenković betonte in seiner Ansprache: "Dies hier ist eine Botschaft an unser Nachbarland Serbien, das meiner Meinung nach die blinde Rhetorik der Vergangenheit aufgeben sollte, sich der eigenen Verantwortung stellen sollte und sich einer Politik der Versöhnung und der Zukunft zuwenden sollte."


Der Parlamentspräsident sagte: "Dies ist eine historische Tatsache und kein Revisionismus und keine betrügerische Interpretation können diese Wahrheit untergraben. Solange wir hier sind, solange es diejenigen gibt, die dies miterlebt haben, und ihre Kinder und die Kinder ihrer Kinder. Das kroatische Volk wird sich für immer an die Militäroperation Sturm erinnern und weiß, dass der kroatische Unabhängigkeitskrieg das Fundament ist, auf dem der moderne kroatische Staat basiert."


Präsident Zoran Milanović nahm ebenfalls an den Feierlichkeiten teil. In seiner Rede thematisierte er die jüngsten Forderungen einiger bosnischer Politiker, kroatische Kriegskommandanten vor Gericht zu stellen.


Milanović betonte in diesem Zusammenhang: "Diesen Leuten muss einfach gesagt werden, dass dies niemals passieren wird. Unsere Kriegskommandanten werden in Kroatien nicht vor Gericht gestellt und wir werden sie um jeden Preis schützen. So einfach ist das. Nur so können wir ernst genommen werden."


Neben der zentralen Feier in Knin wurde der Tag des Sieges und der heimatlichen Dankbarkeit in allen Städten des Landes gefeiert. Überall in Kroatien wurden Blumenkränze niedergelegt, Kerzen angezündet, Brieftauben losgelassen und Fahnenumzüge gemacht; um den Opfern des Krieges Tribut zu zollen.







Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!