Die Stimme Kroatiens

20:50 / 15.09.2021.

Autor:

Der Staat wird kurzfristig für PCR-Tests im Gesundheitswesen aufkommen.

Andrej Plenkovic, Premierminister

Andrej Plenkovic, Premierminister

Foto: Patrik Macek / PIXSELL

Diejenigen die nicht geimpft, oder nicht Corona-Genesene sind, werden sich einmal wöchentlich einem PCR-Test unterziehen müssen. 

Ab dem 1. Oktober werden alle Angestellten im Gesundheitswesen ein Corona-Zertifikat beim Betreten ihrer Arbeitsplätze vorweisen müssen. 


Diejenigen die nicht geimpft, oder nicht Corona-Genesene sind, werden sich einmal wöchentlich einem PCR-Test unterziehen müssen. 


Die Kosten dafür wird zunächst der Staat übernehmen.


Premierminister Andrej Plenković erklärte heute aber, dass der Staat dafür nicht langfristig aufkommen könne.


"Kurzfristig können wir das bezahlen, aber langfristig kann der Staat dafür nicht aufkommen. Das ist sinnlos. Die Wut ist größer bei denjenigen, die geimpft sind, weil sie mehr tun als diejenigen, die in Selbstisolation gehen. Das Ganze fühlt sich allmählich ethisch gesehen fragwürdig an. Wir werden sehen. Lassen wir Minister Beroš etwas vorschlagen", betonte der Premierminister. 


In den letzten 24 Stunden wurden in Kroatien 1835 Corona-Neuinfektionen verzeichnet. 


Weitere 7 Menschen sind coronabedingt verstorben.


 Seit Beginn der Pandemie sind in Kroatien insgesamt 8463 Menschen virusbedingt gestorben. 


In Krankenhäusern werden gegenwärtig 603 Patienten behandelt; 64 von ihnen werden künstlich beatmet.

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!