Die Stimme Kroatiens

18:14 / 30.03.2022.

Autor: Martina Perković

Coronavirus-Aktuell: Nach Abwärtstrend stagnieren die Zahlen wieder

Coronavirus in Kroatien

Coronavirus in Kroatien

Foto: Goran Stanzl/Boris Scitar/Nikola Cutuk/Patrik Macek / PIXSELL

In Kroatien wurden heute 2.300 Neuinfektionen mit dem Coronavirus, 200 mehr als am vergangenen Mittwoch, bestätigt.

Die Zahl der Krankenhauspatienten ist auf 651 gestiegen, 37 der Beatmungsgeräte sind schwer erkrankt. Weitere 15 Menschen starben. Zudem plant das Gesundheitsministerium eine neue Impfkampagne. Das Interesse ist gering, und es gibt mehr als genug Impfstoffe – 2 Millionen Dosen sind auf Lager, also wird nach einem neuen Weg gesucht, um die Bürger zu ermutigen, auch finanziell. Wer sich nämlich für eine Boosterdosis entscheidet, könnte einen geringeren Preis für eine HZZO-Zusatzversicherung bezahlen.

„Drei Wochen lang gab es einen deutlichen Abwärtstrend dann wieder einen Aufwärtstrend, dann stagnierte das Ganze. Die Zahlen sind nicht vielversprechend. Die Zahl bereitet dem Krankenhaus in Pula Probleme. Denn falls es so weitergehen sollte, muss auch die Covid-Station wieder in Betrieb genommen werden. Dann muss wieder alles reorganisiert werden und dies erschwert natürlich die tägliche Funktionsweise des Krankenhauses", sagte Dino Kozlevac, Leiter des Zivilschutzes in Pula, Istrien.


Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!