Die Stimme Kroatiens

22:08 / 19.12.2021.

Autor: Martina Perković

Coronavirus: Abwärtstrend geht weiter

Coronavirus

Coronavirus

Foto: Emica Elvedji/Igor Kralj/Kristina Stedul Fabac / PIXSELL

Innerhalb der letzten 24 Stunden wurden in Kroatien 1.936 Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus registriert. Das sind 403 weniger als noch letzten Sonntag.

Leider sind weitere 51 Personen coronabedingt verstorben. 269 Personen müssen künstlich beatmet werden.

Marina Payerl-Pal, Leiterin des Instituts für öffentliche Gesundheit in der Gespanschaft Međimurje erklärte, dass der Rückgang der Fälle deutlich sei.

"Wir sehen täglich einen Rückgang der Fälle. Das bedeutet jedoch nicht, dass wir mit der aktuellen Situation zufrieden sein können, die weit von dem entfernt ist, was wir für gut halten würden, wie eine Inzidenzrate von unter 50 Fällen."

Der Epidemiologe Dobrica Rončević aus der Gespanschaft Primorje – Gorski Kotar erklärte, dass wir „aber noch nicht über den Berg sind“.

„Wir befinden uns in dieser vierten Welle der Pandemie in einem Abwärtstrend, aber wir sind noch nicht über den Berg. Das Risiko einer schnellen Verdoppelung unserer Fälle könnte eintreten, da die Omicron-Variante wahrscheinlich die dominierende Sorte werden wird. Aufgrund ihrer sehr hohen Übertragungsrate, wahrscheinlich nicht nur zu einer hohen Zahl von Infektionen, sondern auch zu einer hohen Zahl von Fällen mit schweren Symptomen, die ins Krankenhaus eingeliefert werden müssen."

In Kroatien gelten seit gestern knapp über 55 Prozent der Gesamtbevölkerung und etwa 65 Prozent der Erwachsenen als geimpft. Allein heute wurden auf der Zagreber Messe 2 Tausend 63 Menschen geimpft. Die meisten von ihnen, etwa 1.400, erhielten die dritte Dosis des Impfstoffs und nur 126 die erste Dosis.

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!