Die Stimme Kroatiens

02:36 / 09.01.2022.

Autor: Tonči Petrić

Klinikum Split ersucht Hilfe des Gesundheitsministeriums

Klinikum Split

Klinikum Split

Foto: Ivo Cagalj / PIXSELL

Innerhalb der letzten 24 Stunden wurden in Kroatien 8.817 neue Fälle registriert.

20.000 Tausend Corona-Tests wurden durchgeführt. Die Testpositivitätsrate lag bei 44 Prozent. In den Krankenhäusern werden 1.820 Covid - Patienten behandelt, 249 von ihnen müssen künstlich beatmet werden. Coronabedingt verstorben sind leider weitere 36 Personen. Die Anti-Corona-Maßnahmen wurden demzufolge verschärft. Ab Montag ist die Personenanzahl bei Veranstaltungen begrenzt. Für Gastronomiebetriebe wird es keine weiteren Einschränkungen geben, dafür aber intensivere Kontrollen.


Das Klinikum Split steht zunehmend unter Druck, aufgrund der steigenden Anzahl der Covid-Patienten, die behandelt werden müssen und ein Beatmungsgerät benötigen. Das Gesundheitsministerium wurde um Hilfe gebeten. Am Montag kommen 18 Krankenschwestern an.


Aufgrund des sehr starken Anstiegs an neuen Fälle ist das Interesse an den Impfungen, aber auch für Corona-Tests gestiegen. Aufgrund großer Wartezeiten muss man im Durchschnitt drei bis 7 Tage auf einen PCR-Test-Termin warte. Das Kroatische Institut für öffentliche Gesundheit will mit Antigen-Schnelltests die Bevölkerung schneller testen lassen:


"Wenn bei einer Person ein Verdacht auf COVID19 besteht und sie einem Corona-Test überwiesen wird, sollte sich diese Person so verhalten, als wenn sie positiv getestest wäre. Wenn das Ergebnis negativ ausfällt, wird die Person einen PCR-Test vollziehen. Hoffen wir, dass es hierzu keine großen Wartezeiten geben wird. Wenn der PCR-Test negativ ausfällt, wird eine Bescheinigung einer Genesung ausgestellt auf der Grundlage eines Antigen-Schneetestes, erklärte die Epidemiologin Vesna Višekruna Vučina.


Gleichzeitig reicht aber laut der EU-Kommission ein Genesung auf Grundlage eines positiven Antigen-Schnelltests derzeit nicht aus, um eine auf EU-Ebene gültige Covid-Bescheinigung zu erhalten.


"Leider, nach den vorläufigen Regeln der Europäischen Kommission, welche auch die Richtlinien für eine Ausstellung der Covid-Bescheinigungen vorgibt, werden Antigen-Schnelltests nicht anerkannt. Auf bestehenden Entscheidungen der Europäischen Kommission können wir keinen Einfluss nehmen. Wir hoffen, dass sie sich ändern, aber wir können diesbezüglich keine Änderungen vornehmen", sagte Vesna Višekruna Vučina.


In Kroatien sind bisher fast 56 Prozent der Gesamtbevölkerung und 66 Prozent der erwachsenen Bevölkerung gegen Covid-19 geimpft.

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!