Die Stimme Kroatiens

20:49 / 04.08.2021.

Autor:

Brand bei Seget Gornji unter Kontrolle!

Illustration

Illustration

Foto: Zvonimir Barisin / PIXSELL

Rund 1 600 Hektar Pinienwald und Olivenhaine wurden von den Flammen verschlungen.

Nach drei Tagen ist es Feuerwehrleuten gelungen, bei Seget Gornji im Hinterland von Trogir den größten Flächenbrand der letzten vier Jahre an der Adriaküste einzudämmen. 


Letzte Nacht bedrohte das Feuer das Dorf Labin Dalmatinski, aber die Feuerwehrleute, die von den kroatischen Streitkräften unterstützt wurden, konnten den Brand unter Kontrolle zu bringen. Rund 1 600 Hektar Pinienwald und Olivenhaine wurden von den Flammen verschlungen.


Kroatiens Präsident Zoran Milanović und der Feuerwehrchef Slavko Tucaković begutachteten heute die Brandschäden aus dem Hubschrauber aus, während Premierminister Andrej Plenković die Einsatzfeuerwehr in Divulje besuchte, um sich von der aktuellen Lage vor Ort ein Bild zu machen.


Premierminister Andrej Plenković betonte: "Ich denke, es ist ersichtlich, dass wir in den letzten drei, vier Jahren einige Fortschritte gemacht haben. Vor allem in Bezug auf die Zusammenarbeit zwischen unseren Feuerwehrleuten, der Polizei, dem Katastrophenschutz und natürlich der kroatischen Streitkräfte; die auch hier zur Hilfe stehen. Die Zusammenarbeit ist auch zwischen den Gespanschaften, Städten und Gemeinden gut. Ich denke, dieses Beispiel hat gezeigt, dass das gesamte System des Heimatschutzes ein lobenswertes Maß an Koordination aufweist."



Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!