Die Stimme Kroatiens

22:12 / 08.08.2021.

Autor: Natali Tabak Gregorić

Bosnien-Herzegowina möchte 14. kroatische Generäle vor Gericht stellen

Illustration, pensionierter kroatischer General Luka Džanko

Illustration, pensionierter kroatischer General Luka Džanko

Foto: Milan Sabic / PIXSELL

Kroatiens Präsident Zoran Milanović erklärte, es würde sich um Sabotage handeln.

Das kroatische Justizministerium bestätigte heute, es habe ein Dokument aus Bosnien - Herzegowina erhalten, in dem Kroatien aufgefordert wird, 14 Generäle der kroatischen Armee wegen vorgeblicher Kriegsverbrechen, während der Militäroperation Blitz vor Gericht zu stellen. 


Die Militäroffensive Blitz befreite während des kroatischen Unabhängigkeitskrieges ein großes Gebiet Westslawoniens, das von rebellischen Serben besetzt war.


Die kroatische Nationalversammlung von Bosnien - Herzegowina hat das Dokument als beschämend und rechtlich unbegründet verurteilt.


"Für uns sind die Militäroperationen Blitz und Sturm, die in erster Linie Offensiven zur Befreiung des kroatischen Territoriums waren und zur Wiederherstellung der territorialen Integrität Kroatiens dienten, Militäroperationen, auf die wir immer stolz sein werden und es gibt keinen Prozess, egal auf welche Weise er angetrieben wird, der das infrage stellen kann", erklärte diesbezüglich der kroatische Premierminister Andrej Plenković.


Kroatiens Präsident Zoran Milanović sagte: "Dies ist eine Form der Sabotage. Das vergiftet die Beziehungen zwischen unseren beiden Ländern. Es ist sechs Jahre her, seitdem ich als damaliger Premierminister das letzte Mal darüber gesprochen habe, und es sieht so aus, als müsste ich noch einmal darüber sprechen."


Auch der pensionierte kroatische General Luka Džanko kommentierte das Dokument. Džanko erklärte: "Das hat mich jetzt sehr überrascht. Wir haben unserem Nachbarland so sehr geholfen, den Aggressor zu besiegen und genau die Leute, denen wir geholfen haben, beschuldigen uns jetzt. Das ist mehr als beschämend, wenn man das aus dem militärischen Aspekt aus betrachtet. Vor allem, wenn man sich daran zurückerinnert, was wir alles getan haben, um unserem Nachbarland zu helfen."



Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!