Die Stimme Kroatiens

16:50 / 11.05.2020.

Autor: Martina Perković

Bis zu 20.000 Kuna pro Haushalt für die Reparatur von Schornsteinen und Boilern

Sanierungsarbeiten in Zagreb (Foto: Patrik Macek/PIXSELL)

Sanierungsarbeiten in Zagreb (Foto: Patrik Macek/PIXSELL)

Foto: - / Pixsell

Das Ministerium für Bauwesen und Raumordnung, hat Hauseigentümern, der Hausverwaltung und Vertretern von Miteigentümern, Anweisungen zu Reparaturarbeiten von Schornsteinen übermittelt.

Die Anweisungen wurden in Zusammenarbeit von Minister Predrag Štromar, Vertretern der Stadt Zagreb, Gaslieferanten, Bauingenieuren, Vertretern der Schornsteinfeger und anderen Experten zusammengestellt.

Wie bereits berichtet wurde, hat die Regierung auf der letzten Sitzung über den Budgetausgleich 141 Millionen Kuna, für die Kofinanzierung der Sanierung der Schäden an Schornsteinen und Boilern (Heißwasserbereiter) durch das Erdbeben, bereitgestellt.

„Die Regierung der Republik Kroatien wird jedem Haushalt mit bis zu 20.000 Kuna helfen, aber dies ist erst der Anfang, da viele Häuser erheblich mehr Schaden erlitten haben“, erklärte Minister Štromar. „Eine Erneuerung der Objekte in Zagreb sowie Teilen der Gespanschaften Krapina-Zagorje und Zagreb erwartet uns“, so Štromar weiter.

Um für Transparenz beim Einsatz der Mittel zu sichern, soll eine App entwickelt werden die allen Institutionen, aber auch Bürgern in Echtzeit ermöglicht jederzeit Einblick in die laufenden Kosten zu haben.

Der genannte Betrag von bis zu 20.000 Kuna dient der Finanzierung der Reparatur von Schornsteinen und der Installation neuer Boiler, sowie der Reparatur oder den Austausch der Giebelwand, der Reparatur von Aufzügen und des erforderlichen vorübergehenden Schutzes des Gebäudes vor Witterungseinflüssen und der Entfernung / Rückhaltung gefährlicher Gebäudeteile die das Leben oder die Gesundheit des Bürger gefährden.

Das Bauministerium wird 12.000 Kuna pro Haushalt für die genannten Reparaturen bereitstellen, während der Rest vom Fonds für Umweltschutz und Energieeffizienz bereitgestellt wird, der neue Brennwertkessel mit 80 Prozent des Gesamtbetrags beziehungsweise bis zu 8.000 Kuna kofinanziert.

Die Kosten werden allen erstattet, die die Arbeiten bereits erledigt haben oder jetzt ausführen. Voraussetzung ist die Vorlage einer Rechnung und dass alle Arbeiten den Berufsregeln entsprechen.

Quelle: HRT

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!