Die Stimme Kroatiens

20:26 / 18.01.2022.

Autor: Natali Tabak Gregorić

7548 Corona-Neuinfektionen

Illustration

Illustration

Foto: Ilustracija / Shutterstock

Hausärzte äußerten auch heute ihren Unmut darüber, dass sie in ihren Arztpraxen gezwungen sind, Antigen-Schnelltests durchzuführen.

In den letzten 24 Stunden wurden in Kroatien 7548 Corona-Neuinfektionen verzeichnet. 


Was rund 400 weniger als letzten Dienstag sind.


Gegenwärtig werden 1800 Corona-Patienten in Krankenhäusern behandelt, 220 von ihnen werden künstlich beatmet. 


Hausärzte äußerten auch heute ihren Unmut darüber, dass sie in ihren Arztpraxen gezwungen sind, Antigen-Schnelltests durchzuführen.


"Da dies ein Erlass des Ministers ist, ist das nicht in Ordnung. Denn zu Beginn der Epidemie haben wir uns alle strikt an die epidemiologischen Maßnahmen gehalten, und man konnte sich in isolierten Räumlichkeiten wie z.B. im Institut für öffentliche Gesundheit und den Krankenhäusern testen lassen. Jetzt nutzt er uns hoch qualifiziertes Personal aus. Gerade jetzt, wenn wir für unsere Patienten da sein müssen, anstatt mit diesem zeitaufwändigen Verfahren  Zeit zu verlieren", betonte die Fachärztin für Familienmedizin Dr. med. Dunja Ljubičić aus Osijek.


Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!