Die Stimme Kroatiens

20:28 / 26.12.2021.

Autor: Natali Tabak Gregorić

30. Jahrestag der Befreiung von Bučje

Illustration

Illustration

Foto: HRT / HRT

Der Minister für Veteranenangelegenheiten, Tomo Medved, zollte denjenigen, die an der Operation teilnahmen und während des kroatischen Unabhängigkeitskrieges ihr Leben verloren, seinen Respekt.

Im Dorf Bučje bei Pakrac wurde heute der 30. Jahrestag der Befreiung dieses Ortes begangen. 


Der Ort, wie ein großer Teil Westslawoniens, wurde im Rahmen der Militäroperation Papuk 1991, befreit. 


Dabei kamen 142 kroatische Verteidiger ums Leben. 


Der Minister für Veteranenangelegenheiten, Tomo Medved, zollte denjenigen, die an der Operation teilnahmen und während des kroatischen Unabhängigkeitskrieges ihr Leben verloren, seinen Respekt.


"Kroatien war damals das Opfer der großserbischen Aggression. Aber das kroatische Volk hat sein Schicksal entschieden in die Hand genommen. Kroatische Veteranen sind die Hauptverantwortlichen für das freie und unabhängige Land, das wir heute haben. Leider gab es hier in Bučje ein von Serben geführtes Konzentrationslager, in dem Menschen gefoltert und getötet wurden. Wir suchen immer noch nach den Überresten von 24 Menschen, die hier im Konzentrationslager gefangen gehalten wurden", betonte Medved gegenüber Medien.



Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!