Die Stimme Kroatiens

18:47 / 25.01.2022.

Autor: Natali Tabak Gregorić

17.700 Corona-Neuinfektionen

Illustration

Illustration

Foto: Slaven Branislav Babic / PIXSELL

Das Interesse an Impfungen ist weiterhin gering.

In den letzten 24 Stunden wurden in Kroatien rund 17 700 Corona-Neuinfektionen verzeichnet. 


Mehr als 8 400 wurden mittels PCR-Test entdeckt. Weitere 8 300 mittels Antigen-Schnelltests.


51 Menschen sind seit gestern mit oder an dem Virus verstorben.


Weiterhin ist in Kroatien die Impfbereitschaft gering.


Heute wurden innerhalb der Europäischen Union neue Regeln zur europäischen Corona-Karte verabschiedet.


Ihnen nach werden die Mitgliedsländer in Zukunft in bestimmte Farb-Kategorien klassifiziert.


Bisher lag das Augenmerk auf der Inzidenz und dem Anteil der Positiven unter den Getesteten. 


Fortan wird auch die Impfrate pro 100.000 Einwohner berücksichtigt werden.


Der kroatische Innenminister und Leiter des Zivilschutzes Davor Božinović erklärte:


„Demnach werden die Länder in Farben eingeteilt. So wird in Zukunft die Freizügigkeit innerhalb der Europäischen Union reguliert werden. Das ist für uns als EU-Mitglied sehr interessant. Aber auch als touristisches Land, in dem bald die Saison beginnt.“


Das ohnehin geringe Interesse an Impfungen in der touristisch attraktiven Stadt Split ist in den letzten Wochen weiter zurückgegangen. 


Durchschnittlich werden pro Tag etwa 300 Personen geimpft, meist Senioren.



Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!