Die Stimme Kroatiens

21:47 / 17.04.2022.

Autor: Martina Perković

Zehntausende bei Ostersegen auf dem Petersplatz

Papst spendet Ostersegen Urbi Et Orbi

Papst spendet Ostersegen Urbi Et Orbi

Foto: Dnevnik / HRT

Gläubige auf der ganzen Welt feiern den größten christlichen Feiertag - den Tag der Auferstehung Jesu Christi.

Nach zwei Jahren Pandemiepause versammelten sich 100 Tausend Gläubige auf dem Petersplatz im Vatikan. Traditionell leitete Papst Franziskus die feierliche Eucharistiefeier und erteilte nach der Messe den Segen Urbi et orbi. Das am häufigsten genannte Wort war Frieden. Der Heilige Vater sagte unter anderem: „Frieden ist möglich, Frieden ist eine Pflicht, Frieden ist die Hauptverantwortung eines jeden von uns."

"Möge es Frieden für die vom Krieg zerrissene Ukraine geben, die so sehr von der Gewalt und Zerstörung des grausamen und sinnlosen Krieges, in den sie hineingezogen wurde, auf die Probe gestellt wurde. Möge in dieser schrecklichen Nacht des Leidens und Todes bald ein neuer Hoffnungsschimmer erscheinen! Lass es eine Entscheidung für den Frieden geben. Möge das Muskelspiel ein Ende haben, während die Menschen leiden. Bitte, bitte gewöhnen wir uns nicht an den Krieg! Setzen wir uns alle dafür ein, auf unseren Balkonen und auf unseren Straßen für den Frieden zu beten! Frieden!"


Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!