Die Stimme Kroatiens

22:41 / 25.12.2021.

Autor: Tonči Petrić

Papst Franziskus spricht über negative Auswirkungen der Pandemie auf die Gesellschaft

Urbi et orbi

Urbi et orbi

Foto: HRT / HTV

In den letzten 24 Stunden wurden in Kroatien 3.271 Corona-Neuinfektionen verzeichnet, was 200 weniger als zum letzten Samstag sind.

Gegenwärtig werden 1.807 Corona-Patienten in Krankenhäusern behandelt, 254 Corona-Patienten werden künstlich beatmet. Aufgrund des Weihnachtsfeiertages wurden keine Corona-Tests oder Corona-Impfungen durchgeführt.


Papst Franziskus leitete die Weihnachtsmesse aus dem Vatikan und hat die traditionelle Urbi et Orbi-Ansprache vom Balkon des Petersdoms abgehalten. Der Papst warnte davor, dass die Welt gegenüber Krisen und Leiden so desensibilisiert werde, dass diese kaum noch wahrgenommen werden. Er sprach auch über die negativen Auswirkungen der Pandemie auf die Gesellschaft.


"In dieser Zeit der Pandemie ist uns dies noch mehr bewusst geworden. Unsere Fähigkeit zu sozialen Beziehungen wird auf eine harte Probe gestellt. Es gibt eine wachsende Tendenz, sich zurückzuziehen, alles alleine zu machen, sich nicht mehr darum zu bemühen, andere Menschen zu treffen und Dinge gemeinsam zu unternehmen. Auch auf internationaler Ebene besteht die Gefahr, den Dialog zu vermeiden, die Gefahr, dass diese komplexe Krise dazu führt, Abkürzungen zu nehmen, anstatt längere Wege des Dialogs einzuschlagen."

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!