Die Stimme Kroatiens

20:05 / 23.07.2022.

Autor: Natali Tabak Gregorić

In Slowenien ist der Brand immer noch nicht unter Kontrolle

Brand in Slowenien

Brand in Slowenien

Foto: Saša Miljević / PIXSELL

Das Feuer bedroht mehrere Dörfer. 

Slowenien kämpft weiterhin gegen den Brand im slowenischen Karstgebiet an der Grenze zu Italien. 


Mehr als tausend Menschen bekämpfen die Flammen am Boden. Seit heute Morgen sind auch die meisten Luftstreitkräfte an den Löscharbeiten beteiligt. 


Es sind zwei slowenische Militärflugzeuge und ein Polizeihubschrauber in der Luft, aber auch Hubschrauber aus Österreich, Italien, Ungarn, Serbien, der Slowakei und Kroatien - sowie ein kroatisches Löschflugzeug. 


Das Feuer bedroht mehrere Dörfer. 


Die Situation wird sich voraussichtlich erst nächste Woche beruhigen, wenn starke Niederschläge erwartet werden.


Tomaž Arčon vom Zivilschutz Renče-Vogrsko sagte Medien gegenüber: 


"Es haben sich viele Freiwillige gemeldet. Heute sind mehr als 200 von ihnen vor Ort und helfen beim Räumen rund um die Gebäude, damit die Fluchtwege für die Feuerwehr besser zugänglich sind. Wir kümmern uns um die Logistik, die Lieferung von Wasser und Lebensmitteln an die Feuerwehrleute vor Ort."

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!