Die Stimme Kroatiens

09:36 / 09.05.2022.

Autor: Antunela Rajič

G7 haben sich verpflichtet, kein russisches Öl zu kaufen

Illustration

Illustration

Foto: Fly Of Swallow Studio / Shutterstock

Die G7 haben sich dazu verpflichtet, Importe von russischem Öl zu verbieten oder schrittweise einzustellen, vermeldete das Weisse Haus am Sonntag. 

Diese Entscheidung wird die Hauptader, die Putins Wirtschaft nährt, einen schweren Schlag versetzen und ihm die Einnahmen entziehen, die er zur Finanzierung des Krieges "gegen die Ukraine" benötigt, vermeldete die US-Regierung in einer Erklärung.

 

In der Erklärung steht jedoch nicht, welche Verpflichtungen, die Mitglied der G7, die aus Deutschland, Kanada, den Vereinigten Staaten, Frankreich, Italien, Japan und dem Vereinigten Königreich besteht, eingegangen sind. 


An dem Video_treffne der G7 hielt, nahm auch der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj teil. 


Washington hat auch ein neues Sanktionspaket gegen Russland angekündigt. So werden die Vereinigten Staaten die Fernsehsender Pervij Kanal, Russia-1 und NTV sanktionieren. Alle Dienstleistungen, die zur Umgehung von Sanktionen und zum Verbergen von illegalem Reichtum dienen, wurden auch unterbunden. Washington hat auch neue Exportverbote für US-Produkte nach Russland angekündigt.


Schliesslich kündigten die Vereinigten Staaten Sanktionen gegen das Management der Sberbank und der Gazprombank zu verhängen.

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!