Die Stimme Kroatiens

22:00 / 20.07.2022.

Autor: Tonči Petrić

EU stellt ihren Notfallplan für Gas vor

 Ursula von der Leyen, EU-Kommissionspräsidentin

Ursula von der Leyen, EU-Kommissionspräsidentin

Foto: REUTERS / Johanna Geron

Angesichts drohender russischer Gaslieferstopps soll die Europäische Union ihre Gasnachfrage bis März 2023 um 15 Prozent senken. 

Das sieht ein Vorschlag aus Brüssel vor, den Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen am Mittwoch vorstellte. Der Vorschlag beinhaltet einen Plan unter dem Titel "Gas sparen für einen sicheren Winter" und listet eine Reihe von Vorschlägen zur Verringerung der Abhängigkeit von russischem Gas, die im Zeitraum von August bis März nächsten Jahres umgesetzt werden sollen. 


Von der Leyen sagte, Europa müsse bereit sein: "Russland erpresst uns, Energie wird als Waffe gegen uns gerichtet. Unabhängig davon, ob es sich um eine teilweise oder vollständige Aussetzung des russischen Gases handelt, Europa muss bereit sein!" Wir fordern die Mitgliedstaaten auf, den Gasverbrauch um 15 Prozent zu reduzieren. Warum 15 Prozent? Das entspricht 45 Milliarden Kubikmetern Gas, und mit einer solchen Reduzierung können wir diesen Winter sicher überstehen, falls es zu einem vollständigen Ausfall des russischen Gases kommen sollte."


Der Vorschlag der Kommission ist für die EU-Mitgliedsländer freiwillig. Für den Notfall strebt die Kommission Sondervollmachten an, um in Europa noch drastischere Maßnahmen erzwingen zu können. Die EU-Kommission forderte aber alle Mitgliedsländer dazu auf, eine Kampagne zu starten, um die Öffentlichkeit  in ihren Ländern zu ermutigen, den Energieverbrauch zu reduzieren. Darüber hinaus können Regierungen der EU-Mitgliedsländer eine gezielte Energiereduzierung in öffentlich betriebenen Gebäuden anordnen.


Das kroatische Ministerium für Wirtschaft und nachhaltige Entwicklung gab Anfang dieser Woche bekannt, dass Kroatien über genügend Erdgasreserven verfüge, um der Inlandsnachfrage im ganzen Winter nachzukommen.

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!