Die Stimme Kroatiens

20:02 / 24.11.2022.

Autor: Natali Tabak Gregorić

Außerordentliches Treffen der Energieminister in Brüssel

Davor Filipović, Minister für Energie

Davor Filipović, Minister für Energie

Foto: Goran Stanzl / PIXSELL

Die Energieminister der EU-Mitgliedstaaten versuchen sich unter anderem auf eine Verordnung zur Stärkung der Solidarität zu einigen.

Bei einem außerordentlichen Treffen in Brüssel versuchen die Energieminister der EU-Mitgliedsstaaten, sich auf eine Verordnung zur Stärkung der Solidarität zu einigen, die unter anderem den Gaspreis begrenzen würde. 


Beschränkungen wurden Ende September von 16 Mitgliedstaaten beantragt. 


Viele sind jedoch mit dem Vorschlag der Kommission unzufrieden. 


Ihm zufolge würde der Korrekturmechanismus aktiviert, wenn der Gaspreis an der niederländischen Börse zwei Wochen lang über 275 Euro pro Megawattstunde läge. 


Die Minister von Belgien und Polen nannten es einen Witz; und auch der kroatische Minister ist unzufrieden.


Minister Davor Filipović betonte: "Wir versuchen, eine ähnliche Botschaft auszusenden wie der Europäische Rat, wo die Staats- und Regierungschefs sagten, sie würden die Energiepreise begrenzen, auf was der Markt mit Preissenkungen reagierte. Wir hoffen, dass dies auch nach dem Treffen der Energieminister der Fall sein wird. Ich hoffe, dass wir am 13. Dezember einen Konsens erzielen werden, der unseren Bürgern und Unternehmen hilft."



Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!