Die Stimme Kroatiens

20:05 / 08.03.2022.

Autor: Tonči Petrić

Angriff auf Kiew steht unmittelbar bevor

Krieg in der Ukraine

Krieg in der Ukraine

Foto: Bryan Woolston/Reuters TV/Vyacheslav Madiyevskyy/Alexander Ermochenko / REUTERS

Nach einer Analyse des US-Instituts für Kriegsforschung werden sich die russischen Streitkräfte in der Ukraine darauf vorbereiten, Kiew in den kommenden Tagen anzugreifen.

„Russische Streitkräfte sammeln sich in den östlichen, nordwestlichen und westlichen Vororten von Kiew und werden die Hauptstadt in den nächsten 24 bis 96 Stunden angreifen“, erklärte das Institut. Am 13. Tag der russischen Invasion hat die Evakuierung von Zivilisten in Sumy und Irpin, zwei eingeschlossenen Städten, begonnen.


In der Stadt Mariupol fehlt es an Lebensmittel und Trinkwasser. Es gibt kein Strom. Dort droht eine humanitäre Katastrophe. Eine Evakuierung aus dieser Stadt findet nicht statt, weil die russische Armee in Richtung des humanitären Korridors angreift, behauptet die ukrainische Seite.


Weiterhin kommen ukrainische Flüchtlinge in Kroatien an. Ungefähr 3000 Flüchtlinge sind bereits in Kroatien angekommen. Die meisten finden weiterhin über privaten Weg eine Unterkunft. Das Ehepaar Kaminski, Ukrainer aus Rijeka, die vor zwei Jahrzehnten aus Kiew gekommen ist, helfen ihren Landsleuten über den ukrainischen Kulturverein Dnipro: "Das ist so verrückt, das alles ist sinnlos. Ich habe zahlreiche Anrufe von Kroaten erhalten, die ihre Unterstützung zum Ausdruck gebracht haben, da Kroatien selber einmal in so einer Situation stand. Sie sagen, sie beten zu Gott für Frieden."


Das Kroatische Rote Kreuz betonte, dass sich jeder registrieren sollte, egal ob jemand in einer Aufnahmeeinrichtung oder privat untergebracht ist, damit jeder alle Rechte nutzen kann, die ihm als Flüchtlinge in Kroatien zustehen. Es wurde ein Spendentelefon unter der Nummer 060-90-11eröffnet, um finanzielle Hilfe für Flüchtlinge zu sammeln, sagte Katarina Zorić im Namen des Roten Kreuzes.

Vijesti HRT-a pratite na svojim pametnim telefonima i tabletima putem aplikacija za iOS i Android. Pratite nas i na društvenim mrežama Facebook, Twitter, Instagram i YouTube!